Was sind die Ziele?

 

Ziele sind die Förderung der körperlichen und geistigen Entwicklung, damit Ihr Kind einen positiven Umgang mit sich selbst und seiner Umwelt lernt.

 

Schrittweise sollen Problem-Situationen, die in verschiedenen Lebensbereichen wie beispielsweise in der Familie, im Kindergarten, in der Schule sowie in der Freizeit vorkommen, minimiert und durch wertvolle Erfolgserlebnisse ersetzt werden. Hin zu einer nachhaltig gesunden Entwicklung.

 

Federführend ist die Schulung der Aufmerksamkeit, der Konzentration und der motorischen und geistigen Entwicklung sowie die der selbstständigen Handlungskompetenz.

Beobachten Sie bei Ihrem Kind Schwächen in der Motorik, in der Wahrnehmung, im Verhalten oder bei der Konzentration? Dann kann Ergotherapie Ihrem Kind helfen. Mit verschiedenen  Behandlungskonzepten werden Störungen in der Entwicklung, körperliche Einschränkungen oder Auffälligkeiten auf geistiger Ebene auf spielerische Art und Weise behandelt, Fähigkeiten gefördert und vorhandene gesichert.

 

Dabei setzt die Ergotherapie bei Kindern auf die spezielle Förderung von Motorik, Wahrnehmung, Sozialverhalten und Selbstständigkeit. Um Behandlungsziele erfolgreich zu sichern, ist eine enge Zusammenarbeit mit Eltern, Erziehern und Lehrern zwingend erforderlich.

 

Krankheitsbilder sind zum Beispiel Störungen der Aufmerksamkeit, der Konzentration sowie der Ausdauer, eine Entwicklungs- oder Wahrnehmungsstörung.

 

 

 

 

.

Pädiatrie

 

Welche Behandlungen werden angeboten?

 

Sensorische Integration (SI)                                                  

Manuelle Therapie nach Philipp Werkmeister

Päpki

Marburger - Konzentration Training (MKT)

Audiva

tiergestützte Therapie

Sanfte Manuelle Therapie nach Graulich

...

 

Und im Detail?

Sensorische Integration (SI)

Die Sensorische Integration betrifft die Koordination und das Zusammenspiel unterschiedlicher Sinnesqualitäten und -systeme. In der natürlichen Entwicklung des Menschen werden Sinneseindrücke, die über die Haut, Muskeln, Gleichgewichtsorgan, Nase, Zunge, Hände, Ohren und Augen aufgenommen und miteinander vernetzt.

 

Ein gutes Zusammenspiel von Muskeltonus, Körperhaltung und Bewegung ist die Voraussetzung für Fähigkeiten wie akademisches Lernen und die Entwicklung eines gesundes Selbstbewusstseins. Hinweise auf eine gestörte sensorische Integration können beispielsweise ADHS, Schlaf- und Anpassungsstörungen sowie Lernprobleme sein.

 

Durch eine entsprechende Ergotherapie wird die sensorische Integration trainiert, gefördert und stabilisiert.

 

 

Marburger Konzentrationstraining (MKT)

- Konzentriert geht`s wie geschmiert -

Das Marburger Konzentrationstraining wurde von dem Schulpsychologen Dieter Krowatscheck entwickelt. Es richtet sich an Kinder vom 5ten bis 14ten Lebensjahr, die Probleme in der Aufmerksamkeit und der Konzentration, sowie Auffälligkeiten im Verhalten zeigen. Diesen Kindern gelingt es nicht, im Kindergarten und in der Schule bei einer Sache zu bleiben und können so den schulischen Anforderungen nicht gerecht werden. Sie fallen meistens mit ihrem impulsiven Verhalten auf und können ihre Emotionen nicht regulieren.

Während des Trainings lernen die Kinder sich selbst verbal zu instruieren (Selbststeuerung), einen adäquaten Arbeitsstil entwickeln zu können, ihre Aufmerksamkeit und Konzentration zu schulen. Hier in der Ergotherapie gibt es die Möglichkeit das Training in der Einzel- oder Gruppentherapie durchzuführen.

 

 

 

 

Tiergestützte Therapie

Die tiergestützte Therapie ist eine Behandlungsform, die generell mit Tieren jeder Art durchgeführt werden kann – in unserer Praxis ist es der speziell ausgebildete Hund Luca, der die Therapie begleitet und unterstützt.

 

Diese Therapieform kann bei der Förderung von Konzentration, Ausdauer und Motivation helfen, das eigene Wohlbefinden und Selbstvertrauen steigern, den Blutdruck verbessern, Spastik reduzieren, Kontaktaufnahme erleichtern und aggressives Verhalten mindern.

 

 

 

 

SMT® – Sanfte Manuelle Therapie

Hinter der SMT®-Behandlung nach Dr. Graulich steht ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, das sich mit dem Zusammenhang von Wirbeln, Organen und dem Verlauf von Meridianen beschäftigt – geprägt durch die Funktionslehre der chinesischen Medizin. Vor allem bei Beschwerden, die den Bewegungsapparat betreffen, kommt SMT® zum Einsatz. Beispielsweise bei Rückenschmerzen, Knieschmerzen oder Hüftgelenk-Problemen. Aber auch bei Migräne oder einem Tennisarm kann SMT® helfen.

 

Bei der Behandlung kann mit speziellen Techniken aus Druck und Mobilisation die Statik des Bewegungsapparates positiv beeinflusst werden.